ein globales Projekt, das darauf abzielt Gebiete zu schützen, die überlebenswichtig für großen Säugetiere (sowohl Fleischfresser als auch nicht Fleischfresser) sind. Außerdem fördert das Projekt die Koexistenz der Säugetiere mit Menschen, die dieselben Gebiete bevölkern.

Seit dem ersten Januar 2018 – und für immer – wird der gesamte Gewinn von Almo Nature für Projekte zum Schutz von Hunden, Katzen und der Biodiversität eingesetzt. Wenn du Almo Nature Produkte kaufst, bist du nicht einfach nur ein Kunde, sondern du wirst zum Unterstützer dieser Projekte.

Reduce The Conflict

Farmer und Raubtiere, wie die Wölfe, leben unglücklicherweise nicht immer in Frieden zusammen. In einigen Regionen kommt es zu einer Reihe von Konflikten. Oftmals gipfelt der Konflikt darin, dass das Raubtier getötet wird. Um diesen Konflikt friedlich zu lösen, stellen wir Herdenschutzhunde zur Verfügung und trainieren sie. Wir stellen Futter für die Hunde der Landwirte, die diesen Weg einer inhumaneren Raubtier-Management-Methode vorziehen.

 

Bist du ein Mitglied einer Organisation, die an einer Unterstützung zur Reduzierung des Konflikts interessiert ist?

A Possible Alliance

Ab 2019 werden wir Bauern bei der Produktion von Nahrungsmitteln in europäischen Gebieten unterstützen, wenn diese sich zu zwei Bedingungen verpflichten: (1) großer Augenmerk auf die Qualität der Produkte und (2) Respekt gegenüber der biologischen Vielfalt, inkl. Raubtieren, um sie herum. Wir werden eine Platform entwickeln, über welche die Bauern ihre Produkte verkaufen können, sofern sie sich vertraglich zu den zwei Bedingungen verpflichten. Zwischen Januar und Juli 2018 haben 150 Betriebe an dem Projekt Reduce The Conflict teilgenommen und Unterstützung und Futter für 467 Herdenschutzhunde erhalten.
Bleib dran
Trag dich für unseren Newsletter ein und erhalte neueste Informationen zu unseren Projekten und Aktivitäten.