Wie du deine Katze im Sommer fütterst

Der Sommer ist da und Katzen, die bekanntlich wenig trinken, erfordern ein wenig mehr Aufmerksamkeit als sonst. Im Sommer ist es extrem wichtig, zwischen Feucht- und Trockennahrung abzuwechseln, damit die Katze nicht unter Flüssigkeitsverlust leidet.

Katzen sind reine Fleischfresser. In der Natur ernährt sich die Hauskatze von kleinen Beutetieren und nimmt einen Großteil der Flüssigkeit, die sie benötigt, auf diese Weise zu sich. Deshalb fehlt ihr der Instinkt zum Trinken. Eine leichte Ernährung mit hohem Flüssigkeitsgehalt stellt die ideale Lösung zur Wasserversorgung der Katze dar, und zwar auf die natürlichste Art und Weise: über die Nahrung!

Welche Nahrung sollte man bevorzugen?

Die Antwort ist HFC, ein wertvolles Alleinfutter!

Sämtliche Rezepturen der Linie Classic verfügen über eine leichte Zusammensetzung mit viel eigener Kochbrühe und werden unter Verwendung von 100% HFC* Zutaten zubereitet und sind von derselben Qualität wie zum menschlichen Verzehr bestimmte Lebensmittel. Die HFC-Rezepte, die es auf Eiweiß- oder Eiweiß-Gemüse-Grundlage gibt, sind in der Version „Light“ mit niedrigem Fettgehalt auch für übergewichtige Katzen bestens geeignet, denn sie bieten den vollen Geschmack in der Tradition von Almo Nature bei geringerer Kalorienzufuhr.

HFC wurde für die Hauskatze entwickelt und eignet sich ganz besonders für die heiße Jahreszeit. Es gibt fünf verschiedene Versionen in diversen Formaten, um den Bedürfnissen ein oder mehrerer Katzen gerecht zu werden.

Finden Sie heraus, die verschiedenen HFC-Varianten und ihre Eigenschaften!

 

 

*HFC bezieht sich auf die Definition der Verordnung (EG) 1069/2009: “(…) Teile von geschlachteten Tieren, die gemäß den Gemeinschaftsvorschriften genusstauglich (…) sind (…)”