Ozzie, die reisende Katze im Mittelpunkt eines Rätsels

Ein regelrechtes Katzenrätsel begeistert derzeit die Katzenliebhaber in aller Welt: Kater Ozzie, ein echter Weltenbüger, ist der Protagonist dieser Geschichte mit seiner unglaublichen Reise, die zwei Kontinente vereint hat: Europa und Australien.

Eine unglaubliche Geschichte, die es zu erkunden gilt

Herrenlos, bereis in fortgeschrittenem Alter und ‚international‘: Das ist, was über Ozzie, dem orangefarbenen Kater, bekannt ist. Der Streuner wurde vor einigen Tagen in der Grafschaft Armagh in Irland von freiwilligen Tierschützern aufgefunden. Sein Zustand hatte nämlich den Besitzer eines Gartens beunruhigt, der einige Tage lang zum neuen bevorzugten Territorium des Tiers geworden war.

Ozzie, 26 Jahre ‚On the Road‘

Der Kater wurde unverzüglich zu einem Check-up in die Tierklinik Willow in Portadown gebracht. Dort wurde eine Aufsehen erregende Entdeckung gemacht: Der Kater hatte einen Mikrochip aus Australien! Ausgehend von dieser an sich schon sensationellen Tatsache, brachte eine kurze Recherche weitere Einzelheiten ans Licht: Ozzie wurde offensichtlich 1989 geboren und hat 2004 einige Zeit in einem Tierheim in London verbracht.

Im Armagh Cats Protection, dem Tierheim, wo er jetzt willkommener Gast ist, hat der Kater einen neuen Namen, Futter und die notwendige Pflege erhalten. Jetzt gilt es, die Weltenbummler-Herrchen in Australien ausfindig zu machen, wie Gillian McMullan, Koordinatorin der Tierschutzbehörde, dem Belfast Telegraph gegenüber sagte. ‚Wir sind mit dem australischen Tierregister in Kontakt, um sie zu finden. Ich hoffe, das wir bald etwas erfahren, fürs erste halten wir die Daumen und Tatzen!‘ Das An Glück hat es dem Kater, der offensichtlich sage und schreibe 26 Jahre alt ist, bislang nicht gefehlt: Normalerweise werden Katzen nicht älter als 13-15 Jahre. Sicherlich nicht so abenteuerlich wie er, aber noch langlebiger war die amerikanische Katze Tiffany II, die vor kurzem im ehrwürdigen Alter von 27 Jahren verstorben ist.

Dank der sozialen Netzwerke wurde Ozzies Rätsel gelüftet, wie auf Facebook bei Armagh Cats Protection zu lesen ist: “Wir haben Ozzies Besitzer gefunden, und ein Teil des Rätsels ist gelöst. Es handelt sich um ein sehr geliebtes Tier namens Tigger, das mit seinem Reisepass und seiner liebevollen Familie zwischen Europa und Australien hin und her reiste. Das australische Tierregister hatte sein Geburtsdatum auf dem Mikrochip falsch gespeichert. Sein wahres Geburtsdatum ist Dezember 1999.” Ein glückliches Ende, wie es im Buche steht!