Hast du bereits ein Profil?

Wähle deine Anmeldeform aus

Bitte erzähle uns etwas über dich, damit wir dir weiterhelfen können.

Ich habe eine Katze / einen Hund

Möchtest du Also Nature-Produkte kaufen und/oder die Projekte der Capellino-Stiftung unterstützen? Perfekt, hier bist du richtig.

Ich bin ein Geschäftspartner

If you work for a shop, a vet clinic or represent other Almo Nature’s business partner, this is where we welcome you.\tArbeitest du für einen Laden oder eine tierärztliche Klinik bzw. vertrittst du einen Geschäftspartner von Also Nature? Herzlich willkommen!

Meine Organisation möchte eurem Projekt beitreten

Du bist von einer ONLUS-, einer NON-ONLUS-Organisation oder einer lokalen Behörde, die sich an dem Projekt „ A Compagnien Animal Is For Life“ beteiligen will? Toll – bitte hier entlang.

Du hast noch keinen Account?

Verwende deinen Code um das Passwort zu ändern

Bitte gib den Bestätigungscode aus der Email ein die wir dir gesendet haben und erstelle ein neues Passwort.

Passwort zurücksetzen

Gibst du die E-Mail-Adresse ein, die deinen Konto zugeordnet ist, und wir senden deinen einen Link, um dein Passwort zurückzusetzen.

You did it!

Password successfully restored

Change temporary password

Dein Passwort muss mindestens 1 Ziffer (0 bis 9), 1 Sonderzeichen ($, &, #, @,!, *), 1 Großbuchstaben (A - Z) und 1 Kleinbuchstaben (a - z) enthalten.

„Die Kunst des Wolfseins“: Eine einzigartige Initiative zum Schutz und zum Kennenlernen dieses Räubers

„Jedes Wesen hat das Recht auf seinen Lebensraum. Und jeder Mensch hat diesen Lebensraum zu respektieren.”: Das ist die Botschaft des Kurzfilms vom Regisseur Gabriele Salvatores ‚The Promise’. Almo Nature hat den Film produziert, weil wir sehr viel Wert auf den Schutz von Wölfen legen. So viel, dass dieses Thema zum Leitmotiv unseres wichtigsten Kommunikationsprojekts für das Jahr 2015 wurde. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt das Projekt ‚Kunst des Wolfseins’, in dem das menschliche Auge einige Szenen aus dem Wolfsleben nur durch eine Videokamera mit Teleobjektiv erfasst. Auf diese Weise kann das Leben dieser faszinierenden Räuber diskret und unauffällig beobachtet werden. Die männliche Stimme liegt im Hintergrund, quasi eine Begleitung, die zum Leben der Natur gehört und trotzdem weit weg von der ‚Räuber-Beute’-Realität ist.

Das Projekt: Ein Dokumentarfilm-Konzert, um mehr über den Wolf zu lernen

„Die Kunst des Wolfseins“ entsteht im Jahr 2010 und hatte schon von Anfang an ein ambitiöses Ziel. Man wollte einen Wolfswurf finden und damit ein Konzert/einen Dokumentarfilm drehen. Das wurde im italienischen Val Chisone realisiert: Dem Videofilmer Stefano Polliotto gelingt es, dem Rudelleben wunderschöne Momente zu entlocken, ohne den Alltagsablauf zu stören. Mit ihrer Live-Musik erweitert die Komponistin und Sopranistin Ethel Onnis den kulturellen und emotionellen Aspekt. Was daraus entsteht, ist eine „sich bewegende Show“ und eine Initiative zum besseren Kennenlernen des Wolfs und seines Habitats.

„Kunst des Wolfseins” möchte die Wölfe in den Cottischen Alpen in Piemont beobachten. Diese wundervolle Kulisse beeinflusst mit ihren Besonderheiten das Leben dieser Raubtiere. Sie müssen sich mit den Menschen und ihrer Welt auseinandersetzen, insbesondere mit dem Phänomen der Wilderei. Um diese Realität am besten darzustellen, inszeniert „Kunst des Wolfseins“ eine beeindruckende Show, eine kulturelle Initiative, die sich unmittelbar an ein Publikum wendet, das für dieses Thema besonders sensibel ist. Die Zusammenarbeit mit dem Verband Natura Verde Acqua erlaubt, einige gezielte Aktivitäten zur Sensibilisierung für das Ökosystem zu verwirklichen – in dem der Wolf natürlich eine sehr wichtige Rolle spielt. Zu den Zielen gehört auch die Gründung eines Informationszentrums über den Wolf.

Stefano Polliotto und Ethel Onnis: Die Autoren von “Kunst des Wolfseins”

Die Einzigartigkeit von “Die Kunst des Wolfseins” liegt wohl in den Persönlichkeiten und beruflichen Fähigkeiten von Stefano Polliotto und Ethel Onnis, die sowohl Arbeitskollegen als auch Freunde sind. Seit 1998 hat sich Stefano durch seine Arbeit als Videofilmer mit dem Thema Wolf beschäftigt, und die spontane Rückkehr des Tieres in den italienischen Westalpen dokumentiert. Seit dem Jahr 2005 kooperiert die Komponistin und Sopranistin Ethel Onnis mit ihm. Zusammen sind sie dem großen Rudel des Parks Orsiera Rocciavrè (im Val Chisone) begegnet. Vierzehn Wölfe – darunter auch Erwachsene, subadulte Erwachsene und Welpen – sind die Protagonisten der dreimonatigen Dreharbeiten aus dem Jahr 2010, mit denen „Kunst des Wolfseins“ beginnt. Hier sind die Bilder des Rudels zu sehen, das später zum Opfer von Wilderei wurde. Die Bilder verschmelzen mit der keltischen Livemusik des Ensembles The Book of Kells und bilden dadurch ein Ganzes. Das war nur die erste Show: Im Sommer 2014 befassten sich die Dreharbeiten mit den Alpha-Wölfen Fenrir und Gretel und mit ihren Welpen. Um sie herum entwickeln sich die neuen aufregenden Aufnahmen, die von den auf der CD Wolves Story enthaltenen Musikstücken begleitet werden.

Photo Credits: Marco Costantin

Related posts

Wie willst du dich anmelden

Du bist bisher abonniert

Willkommen in der Community!

Unsere erste E-Mail ist schon auf dem Weg. Wir hoffen, sie gefällt Ihnen.

Eins noch

We'd be happy to know a bit more about you — to show you more relevant information. Please, answer a few simple questions:

Welche/s Haustier/e besitzen Sie?

Wie alt sind Ihre Haustiere?

  • Hund
  • Katze

Wo wohnen Sie?

Oh, du hast eine Katze und einen Hund! Super, Sie sind uns schon jetzt sympathisch :)

Danke, dass du dabei bist! Grüßen Sie Ihre Katze von uns :)

Danke, dass du dabei bist! Grüß deinen Hund von uns :)

Hallo, schön, dass Sie bei uns sind :) Danke, dass du dabei bist!

Please, if you have any kind of feedback about Almo Nature products for cats or dogs (or both!), or about the projects of Capellino Foundation, teilen Sie uns — we are always excited about talking to people who care. Hope to see you here again soon!