Bioresonanz Teil 2: Futtermitteltest, Medikamententest, Allergietest

Auf dem Markt finden Sie als Kunden eine unzählige Menge verschiedene Tierfuttermittel in den unterschiedlichsten Qualitäten.

 

Da ist es vielleicht für Sie verwirrend und schwierig, das richtige für Ihr Tier zu finden denn jeder sagt Ihnen etwas anderes (auch die Informationen der Tierärzte tragen manchmal noch zusätzlich zur Verunsicherung bei): mit Getreide, oder ohne? Eine Proteinquelle, oder verschiedenen? Ist nun Fisch besser, oder Fleisch? Trockenfutter, oder nasses? Mit Zusatzstoffen, oder möglichst ohne? Oder besser gleich selber kochen? Oder Rohkostfüttern?

 

Die Bioresonanz hat für all diese Fragen eine ganz einfache Antwort: Austesten!

Egal, ob es sich um das richtige Futtermittel für Ihren Liebling, das geeignete Medikament im Krankheitsfall, oder das Auffinden einer möglichen Allergiequelle handelt, sie können all dies mit einem ganz einfachen und schnellen Test zweifelsfrei herausfinden.

 

Dadurch haben Sie als Halter die Möglichkeit, Selbstverantwortung zu übernehmen, müssen sich nicht mehr auf die unterschiedlichsten Meinungen von Außen verlassen, und können so selbst fundierte Entscheidungen treffen.

Übrigens auch die verbreitete Meinung, man könne einfach ein teureres Futter nehmen, oder ein Spezialfutter z. B. vom Tierarzt ist sehr irreführend, denn auch unter all den hochwertigeren Futtermitteln ist nicht jedes für speziell Ihr Tier geeignet.

 

Mithilfe des Bioresonanz-Futtermitteltest können Sie jedoch aus all den verschiedenen, auf dem Markt befindlichen, oder Ihnen empfohlenen, Futtermitteln ganz einfach das geeignete Futter speziell für Ihr Tier und dessen ganz eigene Bedürfnisse in dem Moment, in dem es sich gerade befindet, auch gesundheitlich, austesten lassen.

Dieser Futtermitteltests gibt dann sehr klar Auskunft darüber, ob ein Futter für Ihr Tier speziell passt, oder nicht.

Da jedes Tier sehr individuelle Bedürfnisse hat, ist kein Test auf ein anderes Tier übertragbar.

 

Der Bioresonanz Futtermitteltest bietet auch eine wunderbare Möglichkeit, über den Weg der Prävention und der Information durch eine ausgewogene Ernährung Ihrer Haustiere eine Vielzahl von Krankheiten im Vorfeld schon zu vermeiden.

 

Hier ein kurzes Beispiel:

Gerade Katzen sind ursprünglich Wüstentiere und trinken vergleichsweise wenig. Wenn dann z.B. ausschließlich Trockenfutter verfüttert wird, besteht die Gefahr, dass Ihr Stubentiger später an einer Niereninsuffizienz erkrankt, einer schwerwiegenden Erkrankung, an der viele Katzen leider heutzutage sterben.

Deshalb wird Sinnvollerweise meistens ein passendes Nassfutter, sowie ein Trockenfutter für das betreffende Tier ausgetestet, damit die Ernährung wieder ausgewogener ist.

Oder man kann austesten ob überhaupt Trockenfutter sinnvoll ist.

 

Das Schöne ist dann auch, dass ein im Bioresonanztest als GUT ausgetestetes Futter, nicht nur gut vertragen, sondern auch gemocht und gern gefressen wird. Das erspart Ihnen und Ihrem Tier all das vergebliche herumprobieren, was auch oft zu Unverträglichkeiten führt, und all die viele Rennerei. Wird das ausgetestete Futtermittel jedoch vom Hersteller auch nur in geringem Maße verändert, sollte ein neuer Test gemacht werden, da es oft dann eben leider nicht mehr passt.

 

Auf dieselbe Art können Leckerli, Nahrungsergänzungsmittel, und auch Medikamente ausgetestet werden. Sollte z.B doch einmal ein Antibiotikum nötig sein, kann man auch hier so das passende herausfinden (es gibt meist mehrere zur Auswahl zu jedem Krankheitsbild!), um so Nebenwirkungen, unangenehme Begleiterscheinungen und Unverträglichkeiten möglichst gering zu halten, oder zu vermeiden. Auch jedes andere Mittel kann in gleicher Weise ausgetestet werden (Homiöpathie, Schüsslersalze, pflanzliche Medikamente etc.)

 

Auch der BIORESONANZ-ALLERGIETEST funktioniert nach diesem Schema:

Hat Ihr Tier eine Allergie, oder eine Unverträglichkeit, können all die infrage kommenden Substanzen mit denen Ihr Tier in Berührung kommt (nicht nur das Futter, sondern auch Stoffe, Halsbänder und andere Matrealien etc.) ausgetestet werden, um so genau die auslösende Substanz zu finden.

 

Besonders ist hier zu erwähnen, dass jeder dieser Tests auch problemlos über die Entfernung mithilfe eines Haarbüschels (Genmatreal) Ihres Tieres gemacht werden kann. So ist es möglich, egal wo Sie wohnen einen BIORESONANZTEST bei mir durchführen zu lassen.

 

 

 

 

 IMG-Hartel-Jasmin-Bioresonanz-200x300Jasmin Hartel ist Physiotherapeutin, Cranio- Sacral- Therapeutin und angehende Humanheilpraktikerin und hat eine mobile Tierheilpraxis in Berlin Brandenburg nähe Falkensee. In Ihrer Praxis für Tiere bietet sie  Bioresonanz, energetische Heilweisen für Tiere, Tierkommunikation und tierpsychologische Beratung an. www.glücklich-sein.com