Hast du bereits ein Profil?

Wähle deine Anmeldeform aus

Bitte erzähle uns etwas über dich, damit wir dir weiterhelfen können.

Ich habe eine Katze / einen Hund

Möchtest du Also Nature-Produkte kaufen und/oder die Projekte der Capellino-Stiftung unterstützen? Perfekt, hier bist du richtig.

Ich bin ein Geschäftspartner

If you work for a shop, a vet clinic or represent other Almo Nature’s business partner, this is where we welcome you.\tArbeitest du für einen Laden oder eine tierärztliche Klinik bzw. vertrittst du einen Geschäftspartner von Also Nature? Herzlich willkommen!

Meine Organisation möchte eurem Projekt beitreten

Du bist von einer ONLUS-, einer NON-ONLUS-Organisation oder einer lokalen Behörde, die sich an dem Projekt „ A Compagnien Animal Is For Life“ beteiligen will? Toll – bitte hier entlang.

Du hast noch keinen Account?

Use your code to change the password

Enter the verification code from the email we’ve sent you and create new password.

Passwort zurücksetzen

Gibst du die E-Mail-Adresse ein, die deinen Konto zugeordnet ist, und wir senden deinen einen Link, um dein Passwort zurückzusetzen.

You did it!

Password successfully restored

Change temporary password

Dein Passwort muss mindestens 1 Ziffer (0 bis 9), 1 Sonderzeichen ($, &, #, @,!, *), 1 Großbuchstaben (A - Z) und 1 Kleinbuchstaben (a - z) enthalten.

Affen und Wölfe: das Raubtier in einem ungewöhnlichen Bündnis

Tiere überraschen uns immer aufs Neue und bringen ohne Vorankündigung Vorurteile ins Wanken, die wir ihnen gegenüber hegen. Der Wolf, Werbeträger von Almo Nature und Hauptdarsteller von The Promise von Gabriele Salvatores, wird dem gerecht und liefert und von Mal zu Mal Denkanstöße zu seinem Wesen, zu seiner bewundernswerten, auf dem Rudel gründende Organisation und dazu, wie wir diese Art behandeln.

Der äthiopische Wolf und der Pavian: ein seltsames Paar

Entgegen jedem Vorurteil über das Wesen des Raubtiers hat sich der äthiopische Wolf als echter Stratege erwiesen. Auf diesen, den meisten bislang unbekannten Aspekt hat Vivek Venkataraman, Primatenforscher am Dartmouth College in New Hampshire (USA) und Autor einer auf der Hochebene von Guassa in Nord- und Zentraläthiopien durchgeführten Studie, Licht geworfen. Das Raubtier hat überraschenderweise offensichtlich ein regelrechtes friedliches Zusammenleben mit dem Dschelada oder Blutbrustpavian aufgebaut. Die beiden Tiere leben nebeneinander, ohne gegenüber dem anderen ein defensives oder offensives Verhalten einzunehmen. Während die Pavianjungen auch in Gegenwart der fuchsähnlichen Hundetiere unversehrt bleiben, profitieren letztere vom nahen Kontakt mit den Affen, indem sie erfolgreich die häufig in der Nähe derselben lebenden Nagetiere jagen. Doch wie kommt es zu dieser einzigartigen Win-Win-Beziehung? Die Wölfe mischen sich einfach während des Tages unter die Paviangruppen und nutzen möglicherweise den Lockruf, den die Affen ausüben, um die Ratten aus ihren Löchern zu locken, oder aber die Fähigkeit, sich dank ihres Aussehens unter die Affen zu mischen.

Es handelt sich also um eine Art Bündnis zum gegenseitigen Überleben, der zum Teil an den ‚Kompromiss‘ mit dem Menschen erinnert, der zur Domestizierung geführt hat, oder aber an die noch erfolgreichere Jagd von Menschen und Wölfen, die vor Jahrtausenden stattgefunden haben soll.

Den Wolf kennenlernen: ein langer Weg voller Vorurteile

Eine faszinierende Entdeckung, die zum bereits an sich ganz besonderen Universum des Wolfes, dem Hauptdarsteller in aLmore von Almo Nature, hinzukommt. Die zahlreichen Initativen zum gleichzeitigen Schutz des Wolfs und der italienischen Viehzüchter, die dessen Angriffe auf ihre Tiere fürchten, sind ein konkretes Anzeichen in Richtung einer allmählich Fuß fassenden neuen Mentalität. Ein Beispiel für diese Schwierigkeit sind einige Vorurteile über den Wolf, die durch leicht widerlegbare Vorfälle genährt werden. Einer der jüngsten Fälle, über den die französische Zeitung Le Monde berichtet hat, betrifft einen 16-Jährigen, der vorgegeben hat, von einem Wolfsrudel angegriffen worden zu sein und damit Panikmache betrieben und eine Art Hexenjagd ausgelöst hat. Zur Beschwichtigung der Ängste dürften seriöse Studien und Statistiken ausreichen: Heute scheint das Risiko, von Wölfen angegriffen zu werden, trotz der steigenden Zahl an Exemplaren sowohl in Europa als auch in Nordamerika äußerst gering zu sein. Außerdem gehört der Mensch sicherlich nicht zur natürlichen Beute des Wolfes.

Related posts

Wie willst du dich anmelden

Du bist bisher abonniert

Willkommen in der Community!

Unsere erste E-Mail ist schon auf dem Weg. Wir hoffen, sie gefällt Ihnen.

Eins noch

We'd be happy to know a bit more about you — to show you more relevant information. Please, answer a few simple questions:

Welche/s Haustier/e besitzen Sie?

Wie alt sind Ihre Haustiere?

  • Hund
  • Katze

Wo wohnen Sie?

Oh, du hast eine Katze und einen Hund! Super, Sie sind uns schon jetzt sympathisch :)

Danke, dass du dabei bist! Grüßen Sie Ihre Katze von uns :)

Danke, dass du dabei bist! Grüß deinen Hund von uns :)

Hallo, schön, dass Sie bei uns sind :) Danke, dass du dabei bist!

Please, if you have any kind of feedback about Almo Nature products for cats or dogs (or both!), or about the projects of Capellino Foundation, teilen Sie uns — we are always excited about talking to people who care. Hope to see you here again soon!

Diese Website verwendet technische Cookies, um dir das Surfen zu erleichtern, Analyse-Cookies, um aggregierte Daten zu sammeln, Cookies, die die Funktionalität von Social Media gewährleisten sowie Cookies von Drittanbietern, um unseren Nutzern zusätzliche Dienste und Funktionen zu bieten. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest oder deine Zustimmung zu allen oder einigen der Cookies widerrufen möchtest, lies bitte unter Cookie-Richtlinien.

Indem du den jeweiligen Buttons anklickst, dieses Banner schließt, auf dieser Webseite scrollst oder auf andere Weise weitersurfst, erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden